Erste Hilfe Grund Kurs

 

Instagram: Ronnys_Fahrschule

 

Bitte besuchen Sie uns auch auf FACEBOOK

 

Wir empfehlen GOOGLE Crome als Browser!

 

NEWS:  

 

Die Fahrschule ist wieder geöffnet.

Info und Anmeldung bitte möglichst online.

 

Anmeldungen zur Ausbildung bitte über den Link "online Anmeldeformular"

 

Der Unterricht erfolgt ebenfalls online.

Wir sind sehr an Ihrem Schutz interessiert.

 

 

Unser Büro ist für Informationen rund um den Führerschein 

 Bleibt momentan geschlossen.

 

Für Fahrschüler

Die Gültigkeit von Ausbildungsnachweisen, Ausbildungsbescheinigungen, Prüfungsaufträgen und bestandenen theoretischen Prüfungen wird pauschal um 12 Monate verlängert, sofern die Gültigkeit nicht bereits vor dem 13. März 2020 abgelaufen war.

Quelle:Fahrlehrerverband BW

 

 

Wir haben zwei neue Automatikfahrzeuge, den KIA XCeed und Sportage GT

B197 die stressfrei Variante

Klasse B mit Schlüsselzahl 197

Ab dem 01.04.2021 gilt eine neue Regelung, die erlaubt, dass der Führerschein auf einem Elektro-/Automatikfahrzeug gemacht werden kann, jedoch aber auch für das Führen eines Schaltfahrzeugs gültig ist.

Möglich wird dies durch die Fahrerausbildung nach Abschluss der Grundausbildung:

10 Stunden (a 45 Minuten) praktische Ausbildung auf Ausbildungsfahrzeugen mit manuellem Schaltgetriebe.

15 Minuten-Test mit dem Fahrlehrer (innerorts/außerorts), aber keine Prüfung!

Was ändert sich zum „alten“ Klasse B Führerschein?

Bisherige Klasse B

Die Prüfungsfahrt kann wie bisher auf Fahrzeugen mit manueller Schaltung absolviert werden. Es werden dann auch im Führerschein keine Schlüsselzahlen eingetragen.

Die Prüfungsfahrt wird auf Fahrzeugen mit Automatikgetriebe absolviert.

Jedoch wird dann im Führerschein die Schlüsselzahl 78 eingetragen. Die Folge ist eine Beschränkung der Fahrerlaubnisklasse B auf Automatikfahrzeuge. Dieses gilt auch im europäischen Ausland!

 

Neue Schlüsselzahl B197

Beim Erwerb der Klasse B (Neuregelung B197) absolviert der Fahrschüler die Ausbildung auf Automatikfahrzeugen und erhält die Befähigung, Fahrzeuge mit Schaltung fahren zu dürfen.

Dies sind zusätzliche 10 Ausbildungseinheiten auf Schaltfahrzeugen, welche aber in die Ausbildung integriert werden.

Auch neu ist:

Wer bereits eine Beschränkung mit der Schlüsselzahl 78 im Führerschein eingetragen hat, kann diese durch die Schulung auf Schaltfahrzeugen im Sinne von B197 ohne Praxisprüfung austragen lassen kann und auch Schaltfahrzeuge fahren.

Somit ergeben sich mehrere Möglichkeiten einen Führerschein der Klasse B zu erwerben:      

Altherkömmlich auf Schaltwagen (keine Beschränkungen!)

Altherkömmlich auf Automatik (ggf. später die Schlüsselzahl 78 gegen B197 zu tauschen) 

Neue Kombi-Ausbildung B197

Beschränkungen bei B 197

Wer eine Erweiterung auf eine andere Fahrerlaubnisklasse machen möchte, welche die Fahrerlaubnisklasse B als Basis voraussetzt (z.B. die Klasse C/CE oder auch BE) und die Prüfungsfahrt auf einem Fahrzeug mit Automatik-Schaltgetriebe macht, bekommt bei der Erweiterungsklasse die Schlüsselzahl 78 eingetragen. Dies kann aber verhindert werden, wenn die Prüfungsfahrt auf einem Schaltfahrzeug abgelegt wird oder die Schlüsselzahl B197 durch das Ablegen einer praktischen Prüfung ausgetragen wird.

Für alle Fahrschüler der Anhängerführerscheine gibt es die B96 als Fahrerlaubnisklasse, welche nicht einmal eine praktische Prüfung vorsieht. Weitere Infos zum Thema B96, das durch die Neuregelung der Klasse B mehr als interessant ist, gibt es unter der Ausbildungs-Rubrik „Fahrzeugklasse B mit Schlüsselzahl 96, 196, 197.

Warum „SCHNELLER, EINFACHER, BESSER“?

Einfacheres Umsetzen der Ausbildungsinhalte, da sie weniger komplex sind. Somit weniger Stress und Überforderung des Fahrschülers in der Ausbildung. 

Schnellere Erfolgserlebnisse und somit weniger Ausbildungszeit.

Ohne Mehrkosten für die zusätzliche Ausbildung auf Schaltfahrzeugen, da dies integriert ist. Voraussichtlich sogar günstiger, da die Prüfung und die Ausbildung „einfacher“ wird. 

Mehr Wissensvermittlung, da auch der Umgang mit Automatik ausgebildet wird.

Umweltschutz: Der Automatikführerschein ist die Zukunft! Bessere Beschleunigung, weniger Verschleiß, bessere Abgaswerte und somit schonender für die Umwelt.